Kostenloser Support:
02203 - 183 86 14

Bequeme Abrechnung
über PAGECONTENT

PAGECONTENT:
SEO Texte kaufen und unique Content schreiben lassen

PAGECONTENT.de ist ein Textmarktplatz für Unternehmen oder Agenturen, die unique Content für Webseiten, Blogs, Foren, Shops, Magazine oder auch SEO-Texte schreiben lassen möchten. Lassen Sie unique Texte schreiben - ganz nach Ihren Wünschen. So können Sie Texte kaufen mit zeitlich, örtlich oder medial uneingeschränkten Rechten. Ein weiteres Bonbon: Geben Sie bei uns auch professionelle Übersetzungen günstig in Auftrag.

Jetzt registrieren in nur 60 Sekunden!
*Pflichtfelder
  •  

FAQ für Auftaggeber

Was ist Pagecontent.de?
Bei Pagecontent.de handelt es sich um eine Onlineplattform zur Vermittlung von Unique Content zwischen Ihnen als potentiellem Auftraggeber und einer Vielzahl von Autoren. Als Betreiber eines Onlineshop, als Webmaster, Blogger, aber auch als Werbe- oder Medienagentur, selbstverständlich aber auch als Privatperson, haben Sie die Möglichkeit, auf Pagecontent.de Textaufträge öffentlich in unserem Open Pool und in Abhängigkeit von Qualitätsstufen auszuschreiben, die dann von unseren registrierten Autoren eingesehen, angenommen und direkt bearbeitet werden. Darüber hinaus besteht ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Aufträge auch gezielt bestimmten Autoren zukommen zu lassen (Direct Order) sowie Textangebote unserer Autoren in unserem Marktplatz einzukaufen. Pagecontent.de übernimmt hierbei die Funktion als Vermittler und stellt die nötigen technischen und personellen Mittel für den Ablauf zur Verfügung.
Wie kann ich bei Pagecontent.de Aufträge vergeben?
Als Auftraggeber haben Sie zweierlei Möglichkeit, auf Pagecontent.de Aufträge zu vergeben: durch die Ausschreibung eines öffentlichen Textauftrags an alle Autoren, sowie durch die gezielte Vergabe einer Direct Order an einen oder mehrere Autoren. Hierfür stehen Ihnen sogenannte Qualitätsstufen (QS) zur Verfügung. Die Qualitätsstufe, in der Sie Ihren Auftrag einstellen, entscheidet sowohl darüber, wie hoch der Cent-pro-Wort-Preis ausfällt, den Sie als Auftraggeber für die Erstellung Ihrer Texte bezahlen müssen, als auch darüber, welcher eingeschränkte Autorenpool Ihre Aufträge einsehen und annehmen kann. Der maximale Preis pro Text erzielt sich dabei aus der gewählten QS und dem maximalen Wortumfang, den Sie wünschen, und setzt sich aus dem Autorenhonorar zzgl. unserer Provision zusammen. Die Auftragsvergabe- und abwicklung erfolgt dabei völlig unkompliziert online über Ihren Kundenaccount.
Entstehen für mich durch die Anmeldung finanzielle Verpflichtungen?
Nein, Ihre Anmeldung auf Pagecontent.de ist kostenfrei und auch sonst mit keinerlei Verbindlichkeiten verbunden. Erst, wenn Sie einen Auftrag zur Ausschreibung einstellen, einem Autor direkt zukommen lassen oder eines unserer Textangebote auf unserem Marktplatz kaufen wollen, kommt Ihr Kundenkonto zum Einsatz ? dieses muss vor Auftragsvergabe oder Kauf mit einem ausreichenden Guthaben gedeckt sein.

Textaufträge:
Was ist der Open Pool/Was ist eine Open Order?
Open Pool steht für die Auftragsbörse auf Pagecontent.de und bezeichnet somit den Ort, an dem Ihre Aufträge erscheinen, um von unseren registrierten Autoren angenommen werden zu können. Der Open Pool ist sowohl nach thematischen Kategorien wie auch nach Qualitätsstufen unterteilt, Autoren mit einer niedrigeren QS, als von ihnen gefordert, haben somit keinen Zugriff auf Ihre Ausschreibung. Eine Open Order bezeichnet demnach alle Aufträge, die im Open Pool ausgeschrieben werden, unabhängig von Thema und QS.
Was ist eine Qualitätsstufe und was hat es damit auf sich?
Bei der Qualitätsstufe (QS) handelt es sich um eine repräsentative Einstufung unserer registrierten Autoren nach fachlichen Kriterien, aufsteigend gestaffelt von QS 1 – QS4. Sämtliche Autoren müssen bei Registrierung auf unserem Portal einen Probetext einreichen, den wir hinsichtlich Sprachniveau, Orthografie und Branchenkenntnisse beurteilen. Ein strenger Kriterienkatalog gibt in Folge vor, welcher Qualitätsstufe ein Autor künftig angehören soll. Für Sie als Auftraggeber ist die Qualitätsstufe eines Autors somit ein Hinweis auf dessen Fähigkeiten als Texter. Zeitgleich spiegelt die Qualitätsstufe auch das Preisniveau wider: Textaufträge niedrigerer QS sind günstiger im Preis, erzielen aber auch entsprechend schwächere Ergebnisse in Rechtschreibung, Grammatik, Sprache und Schreibstil. Sie müssen jedem Ihrer Textaufträge bei Auftragserstellung eine QS zuweisen. Sie entscheidet über den Endpreis, den Sie für Ihren Auftrag verrichten müssen, und darüber, welcher Autorenkreis (angegebene QS und darüber) befugt ist, Ihre Aufträge einzusehen und anzunehmen.
Wie gehe ich vor, wenn ich Aufträge einstellen möchte?
Nach erfolgreicher Registrierung als Kunde auf unserer Plattform finden Sie in Ihrem Kundenaccount unter „Aufträge ? Neuer Auftrag“ das Formular zur Auftragserstellung. Tragen Sie hier die wichtigsten Stammdaten zu Ihrem Auftrag ein. Neben einer passenden Kategorie und der gewünschten Qualitätsstufe zählen hierzu auch die Mindest- und Maximalwortzahl pro Artikel, die Sprache, in der Ihr Text verfasst werden soll, sowie die Angabe, ob es sich um eine Open Order oder um eine Direct Order handelt. Die Bearbeitungszeit spiegelt den Zeitraum wider, innerhalb der Sie Ihren Auftrag ab Auftragserstellung bearbeitet haben möchten. Beachten Sie hierbei, dass wir in vollen Tagen bis jeweils 23:59 Uhr kalkulieren, wobei bereits der erste Tag ab Auftragserstellung voll gerechnet wird, nicht in 24 Stunden (heißt: ein Auftrag, der am Montag um 9 Uhr morgens mit 1 Tag Bearbeitungszeit eingestellt wird, läuft noch am selben Tag um 23:59 Uhr aus). Ferner können Sie Keywords angeben sowie Variablen für wiederkehrende Begriffe innerhalb Ihres Briefings festlegen.

Unter Auftragsbeschreibung tragen Sie bitte Ihr ausführliches Briefing ein. Sämtliche Angaben, die Sie im Rahmen Ihrer Auftragserstellung machen, mit Ausnahme von Projekten, sind für unsere Autoren einsehbar und wichtig, damit Ihr Text schnellstmöglich und zu Ihrer Zufriedenheit erstellt werden kann.

Bitte beachten Sie: Ihren fertigen Auftrag können Sie erst einstellen, wenn Ihr Kundenkonto ausreichend mit Guthaben gedeckt ist. Überprüfen Sie daher Ihr Guthabenkonto und laden Sie ggfl. um den nötigen Betrag auf. Ein Hinweis hierzu findet sich in jedem Auftragsformular unmittelbar unter der Anzeige zu den jeweiligen Auftragskosten.
Kann ein Auftrag auch wieder gelöscht werden?
Aufträge – sowohl Open Orders wie auch Direct Orders – können wieder gelöscht werden, so lange sich der Auftrag noch in der Warteschleife befindet und noch nicht zur Bearbeitung durch einen Autor angenommen wurde. Hat ein Autor einen Auftrag bereits angenommen, kann ihm dieser nicht mehr entzogen werden. Sie haben allerdings die Möglichkeit, den Autor über unser internes Mailsystem zu bitten, den Auftrag wieder freizugeben. Dies sollte jedoch nur in absoluten Ausnahmefällen der Fall sein und der Autor ist hierzu auch keinesfalls verpflichtet, da sich die Stornierung negativ auf seine Stornierungsquote auswirkt.
Kann der Fertigstellungstermin nachträglich geändert werden?
Ja, der Fertigstellungstermin (Deadline) kann jederzeit nach Auftragserstellung nach hinten verlängert werden. Eine Verkürzung des Bearbeitungsfrist ist hingegen nicht möglich.
Was ist ein Briefing und was sollte es beinhalten?
Das Briefing ist Ihre ausführliche Auftragsbeschreibung an unsere Autoren und gibt alle wichtigen Rahmenbedingungen wider. Neben den Pflichtfeldern (siehe: Wie gehe ich vor, wenn ich Aufträge einstellen möchte?) sollten Sie hier alle nötigen Angaben in Textform hinterlassen, die für unsere Autoren nötig sind, um unmittelbar mit ihrer Arbeit beginnen zu können. Je ausführlicher Ihr Briefing ausfällt, desto geringer ist die Gefahr, dass noch Fragen offen bleiben.

Relevante Angaben können sein: Verwendungszweck des späteren Artikels, Angaben zur Tonalität und Leseransprache, formelle und strukturelle Vorgaben (Zwischenüberschriften, Absätze, Bulletpoints etc.), Produktlinks und Recherchehilfen, Hintergrundinformationen zum Produkt/Unternehmen, Hinweise zu Formvorlagen und Beispieltexte (hierfür steht Ihnen zusätzlich die Möglichkeit offen, eine Datei an Ihr Briefing anzuhängen).

Bitte weisen Sie in Ihrem Briefing, falls nötig, auch auf Aspekte hin, die Sie auf gar keinen Fall in Ihren Texten finden möchten. Das ist besonders häufig dann der Fall, wenn Ihre persönlichen Anforderungen vom allgemeinen Branchenstandard abweichen, an dem sich das Gros unserer Autoren (insbesondere in QS 3 + 4) orientiert.
Was kostet es mich, Aufträge über Pagecontent.de bearbeiten zu lassen?
Die Auftragskosten setzen sich zusammen aus der von Ihnen eingetragenen Qualitätsstufe, der Angabe zum Umfang in Worten sowie unserer einmaligen Provision pro Auftrag. Die Gesamtkosten pro Auftrag sehen Sie bereits vorab im Rahmen der Auftragserstellung unter „Auftragskosten“ und werden inklusive Provision angegeben. Sie wissen also stets im Vorfeld, wie viel Sie ein Textauftrag kosten würde und haben somit volle Kostenkontrolle. Sowohl der Wortpreis wie auch die Provision für die Auftragsvermittlung durch Pagecontent.de staffeln sich nach Qualitätsstufen: QS1 fordert einen Wortpreis von 1,2 Cent inklusive Provision, unsere höchste QS4 einen effektiven Wortpreis von 3 Cent inkl. Provision und zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 25 Cent pro Text und der zum Zeitpunkt der Texterstellung gültigen Mehrwertsteuer von 19%.

Diese Preise gelten für die Auftragsvergabe im Open Pool und können von den individuellen Cent-pro-Wort-Preisen unserer Autoren im Rahmen einer Direct-Order abweichen.
Was ist eine Direct Order?
Die Direct Order (DO) ist das Pendant zur Open Order und bezeichnet einen Auftrag, der ohne Umweg über den Open Pool direkt an einen bestimmten Autoren durch Sie vergeben wird. Dies ist besonders dann von Bedeutung, wenn Sie in der Vergangenheit bereits mit einem bestimmen Autor gute Erfahrungen gemacht haben und/oder sich einen Pool an Stammautoren aufbauen möchten. Auch wiederkehrende Daueraufträge sind mit einer DO leichter zu realisieren und konstanter in der Textqualität.

Bitte beachten Sie: Die Preise für eine Direct Order können von den Preisen im Open Pool abweichen. Außerdem hat der Autor jederzeit die Möglichkeit, eine DO auch abzulehnen – die Vergabe einer Direct Order ist somit also kein Garant dafür, dass ein bestimmter Autor auch wirklich einen ganz bestimmten Auftrag bearbeitet. Sprechen Sie daher die Vergabe von DO´s möglichst im Vorfeld ab, damit der gewünschte Autor auch wirklich die nötigen Ressourcen zur Verfügung hat.
Wofür ist meine Favoritenliste / Blackliste?
Die Favoritenliste („Autoren ? Favoritenliste“) dient Ihnen dazu, sich Autoren dauerhaft zu merken, mit denen Sie bereits zusammengearbeitet und gute Erfahrungen gemacht haben. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn Sie verschiedene Projekte und/oder Themenschwerpunkte in Auftrag geben und hierbei eine konstante und zuverlässige Qualität wünschen. Setzen Sie einen Autor in Ihre Favoritenliste, so hat dieser die Möglichkeit, seinen Preis Kunden-bezogen anzupassen. Achten Sie daher auf abweichende Cent-pro-Wort-Preise bei Direct Orders und honorieren Sie etwaigen Mehraufwand. Autoren, die regelmäßig mit Direct-Order-Wünschen Ihrer Kunden beauftragt werden, arbeiten exklusiver und kunden- und projektorientierter, was höhere Preise in der Regel rechtfertigt.

Das Pendant zur Favoritenliste ist die Blackliste („Autoren ? Blackliste“). Hier können Sie Autoren eintragen, mit denen Sie negative Erfahrungen gemacht haben, und somit für künftige Aufträge sperren. Autoren, die in Ihrer Blackliste aufgenommen wurde, können folglich keine Aufträge im Open Pool mehr einsehen und annehmen, die von Ihnen erstellt wurden, und stehen auch für DOs nicht mehr zur Verfügung.
Autor finden – die Autorensuche
Gerade als neuer Auftraggeber oder bei ständig wechselnden Themenschwerpunken und Projekten kann es erforderlich sein, die hierfür passenden Autoren zu akquirieren, um gezielt Direktaufträge vergeben zu können. Hierfür steht Ihnen unsere Autorensuche unter „Autoren ? Autorensuche“ zur Verfügung. Über „Suchmaske einblenden“ haben Sie die Möglichkeit, gezielt nach Autoren bestimmter Qualitätsstufen, Themenkategorien oder auch Schlagwörtern zu suchen und zu filtern. Die erzielten Suchergebnisse bieten einen ersten Rundumblick über die sortierten Autoren, ein Klick auf „Profil anzeigen“ öffnet das dazugehörige Autorenprofil. Hier erfahren Sie alles Weitere zur Person und zu etwaigen Qualifikationen. Über die Autorensuche haben Sie ebenfalls direkt die Möglichkeit, DO´s zu vergeben oder interessante Autoren in Ihrer Favoritenliste vorzumerken.
Was ist eine Vorlage, was ein Dauerauftrag?
Vorlagen dienen dazu, ähnliche Textaufträge in der Zukunft schnell und unkompliziert erneut einstellen zu können, ohne dabei sämtliche Angaben des Briefings wiederholt eingeben zu müssen. Gerade bei größeren und längeren Projekten ähneln sich die Anforderungen an den gewünschten Artikel, oftmals unterscheiden sie sich lediglich im Titel und/oder in den Keywords. Hier sollten Sie bereits Ihren ersten Textauftrag als Vorlage abspeichern, um ihn für künftige Aufträge verwenden und leicht abändern zu können. Das spart Zeit und damit natürlich auch Geld. Regelmäßig wiederkehrender Textbedarf, bei dem sich Anforderungen nicht ändern (bspw. wöchentliche Newsartikel zu einem bestimmten Oberthema ohne konkrete Inhaltsvorgabe) können Sie stattdessen auch direkt als Dauerauftrag abspeichern. Auf diese Weise werden Ihre Aufträge in regelmäßigem, von Ihnen voreingestellten Turnus, und bei ausreichend Guthaben automatisch vom System online gestellt.
Kann ich einen Massenauftrag erstellen?
Wenn Sie möglichst unkompliziert eine größere Anzahl an Aufträgen vergeben/einstellen möchten, dann können Sie hierfür eine entsprechend formatierte CSV-Datei verwenden, um Ihren Massenauftrag in unser System einzuspeisen. Diese CSV erstellen Sie am besten unter Zuhilfenahme unserer Musterdatei, zu finden als Download in Ihrem Auftraggeberaccount unter pagecontent.de/files/Massenauftrag.csv

Die fertige CSV laden Sie anschließend unter https://www.pagecontent.de/job/batch hoch. Bitte achten Sie bei der Erstellung Ihres Massenauftrags auf die korrekte Formatierung und die verschiedenen Variablen.
Was, wenn ich mit einem Text unzufrieden bin?
Gelegentlich kommt es vor, dass ein eingereichter Text noch nicht dem gewünschten Ergebnis entspricht. Dann haben Sie die Möglichkeit, diesen Text in Form einer Revision an den betreffenden Autor zurückzuschicken und überarbeiten zu lassen. Formulieren Sie hierfür einen möglichst prägnanten Änderungswunsch in entsprechendem Textfeld, damit der Autor exakt darüber informiert ist, wo noch Nachbesserungsbedarf besteht. Der Autor hat dann 2 Tage Zeit, Ihren Änderungswunsch umzusetzen. Erfahrungsgemäß handelt es sich bei den meisten Mängeln um Kleinigkeiten, die bereits im Vorfeld durch ein ausführliches Briefing verhindert werden können. Achten Sie daher bitte darauf, dass Sie wirklich keine wichtigen Angaben in Ihrer Auftragsbeschreibung vergessen haben, denn unsere Autoren sind nur dann zu einer Nachbesserung verpflichtet, wenn es sich um einen offensichtlichen Mangel seitens des Texter handelt. Bemerken Sie noch während der Bearbeitungsfrist eines Auftrags, dass ein oder mehrere Hinweise im Briefing fehlen, reichen Sie diese am besten direkt in Form einer Nachricht über unser internes Mailsystem an den betreffenden Autor nach, damit dieser die Chance hat, eventuell noch rechtzeitig zu reagieren. In Fällen, in denen der Fehler ganz offensichtlich in einem mangelhaftem Briefing liegt, haben unsere Autoren das Recht, ihre Arbeit erneut und unüberarbeitet einzureichen – stimmen Artikel und Briefing überein, gilt der Text als vertragsgerecht erstellt und muss auch angenommen/honoriert werden. Ein professionelles Briefing ist daher wichtig.

Gründe für eine legitime Revision können sein:

falsch platzierte oder fehlende platzierte Keywords innerhalb des Textes, Themaverfehlungen, Mängel im strukturellen Aufbau, fehlende Zwischenüberschriften und andere Layoutfehler, zu lange Texte und zu viele Rechtschreibfehler, Mängel in Grammatik und Satzbau, Formulierungsschwächen, Füllwörter und andere, vom Briefing abweichende Inhalte

Autoren können eine Revision ablehnen, wenn:

fertiger Text und Briefing grundsätzlich übereinstimmen, Änderungswünsche unabhängig von der Auftragsbeschreibung nachgereicht werden, Änderungswünsche fehlerhaft sind (bspw. bei Rechtschreibfehlern, die keine sind), ein Briefing insgesamt mangelhaft war, der Autor sich aber an die üblichen Branchenstandards gehalten hat, ein Änderungswunsch deutlich unverhältnismäßig zu Aufwand und Vergütung ausfallen würde
Wann muss ich eingereichte Texte sichten und abnehmen?
Sobald ein Autor einen Auftrag bearbeitet und eingereicht hat, erhalten Sie von unserem System eine Hinweismail. Ab Zeitpunkt der Abgabe haben Sie dann bis zu 5 Tage Zeit, den eingereichten Text zu sichten, zu prüfen und anzunehmen oder ggfl. in Revision zu schicken. Findet innerhalb dieser 5 Tage keine manuelle Abnahme durch Sie statt, wird davon ausgegangen, dass der Text den gewünschten Vorgaben entspricht – er wird dann automatisch vom System angenommen und die Vergütung dem Autor gutgeschrieben.
Kann ich den Autor kontaktieren?
Über unser internes Mailsystem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, einen Autor auch direkt zu kontaktieren, unabhängig von einem laufenden Auftrag. Dieses Nachrichtensystem dient jedoch primär organisatorischen Zwecken, Nebenabreden zu laufenden Textaufträgen sollten hier besser nicht oder nur in Ausnahmefällen getroffen werden, da sie (anders als Angaben im Briefing) nicht verbindlich und im Zweifel auch nur schwer nachzuvollziehen sind. Bitte beachten Sie auch unsere AGB zur Nutzung unseres Nachrichtensystems.
Bewertungssystem und Stornoquote
Im Anschluss an jede erfolgreiche Auftragsabnahme haben Sie als Auftraggeber die Möglichkeit, Text und Autor zu bewerten. Diese auftragsbezogene Bewertung findet in Form von Sternen statt und spiegelt Ihre allgemeine Zufriedenheit mit der eingereichten Arbeit wider. Insgesamt stehen Ihnen 5 Sterne zur Verfügung, wobei fünf Sterne die beste und ein Stern die schlechteste Bewertung darstellen. Alle Bewertungen werden zusammengerechnet und als eine durchschnittliche Sternebewertung im Autorenprofil angezeigt. Da auch Sie als Auftraggeber (bspw. im Rahmen der Autorensuche) von den Sternebewertungen anderer Kunden profitieren, bitten wir alle Auftraggeber, sich diese paar Sekunden Zeit zu nehmen. Automatisch vom System angenommene Aufträge werden nicht bewertet. Zusätzlich zur Sternebewertung haben Sie noch die Möglichkeit, eine kurze Bewertung in Schriftform zu hinterlassen. Diese ist nur vom Autor einsehbar und hat keinen Einfluss auf die Autorenstatistik, wohl aber auf die Moral unserer Texter. Bitte nehmen Sie beide Bewertungsoptionen möglichst objektiv und rein auftragsbezogen in Anspruch.

Bei der Stornoquote eines Autors handelt es sich um einen prozentualen Wert, der stornierte sowie abgelaufene Aufträge zusammenfasst und somit die Zuverlässigkeit eines Autors widerspiegelt.
Bearbeitungsfristen (Deadline)
Die Bearbeitungsfrist ist der Zeitraum, in dem ein Autor einen Auftrag bearbeitet haben muss, unabhängig vom Zeitpunkt der Auftragsannahme. Diese Frist (in Tagen) legen Sie bei Auftragserstellung fest. Der Autor sieht im Briefing das Datum des Tages, an dem der Auftrag erfolgreich eingereicht werden muss, und hat bis 23:59 Uhr dieses Tages Zeit, seine Arbeit bei Ihnen einzureichen. Überschreitet ein Autor diese Deadline, dann verfällt der Auftrag automatisch und steht entweder wieder allen Autoren im Open Pool zur Verfügung (Open Order), oder kann einem anderen Autor zugewiesen werden (Direct Order). Wird ein Auftrag im Open Pool nicht innerhalb der eingestellten Bearbeitungsfrist durch einen unserer Autoren angenommen, verlängert unser System den Auftrag automatisch um die voreingestellte Laufzeit.

 

Textangebote:
Was ist der Marktplatz/Was ist ein Textangebot?
Beim Marktplatz von Pagecontent.de handelt es sich um eine besondere Form der Textbörse, auf der unseren Autoren die Möglichkeit gegeben wird, eigene Texte einzustellen und zum Kauf anzubieten, unabhängig von der Auftragsbörse. Hier finden Sie als Kunde aktuelle wie auch zeitlose Texte zu den unterschiedlichsten Themen und Verwendungszwecken –> sogenannte Textangebote. Sämtliche Textangebote sind selbstverständlich ebenfalls unique und die Verwertungsrechte werden bei Kauf ebenso an Sie übertragen, wie das im Rahmen von Textaufträgen der Fall ist. Während die Anforderungen bei Textaufträgen allerdings hauptsächlich durch die Autoren-QS und Ihre ganz persönlichen Kundenwünsche gestellt werden, legt Pagecontent.de für Textangebote eigene Maßstäbe zugrunde, die in einigen Fällen deutlich höher liegen können: vom einfachen Spinningtext für wenig Geld bis hin zur Facharbeit können Sie hier alles finden und unkompliziert einkaufen.
Wie kaufe ich ein Textangebot?
In Ihrem Autorenaccount unter „Textangebote ? Textangebote durchsuchen“ finden Sie sämtliche Textangebote unserer Autoren, die Sie sich frei nach Titel, Datum, Preis, Qualitätsstufe, Wortzahl oder auch Kategorie auflisten und sortieren lassen können. Mittels unserer Suche können Sie sich außerdem Titelthemen anhand von freien Begriffen filtern lassen. Klicken Sie einen interessanten Titel an, so erhalten Sie den dazugehörigen Text als Image angezeigt, den sie über die Schaltfläche „kostenpflichtig kaufen“ verbindlich und exklusiv erstehen können. Hierfür muss Ihr Kundenkonto mit ausreichend Guthaben gedeckt sein. Interessieren Sie sich regelmässig für Textangebote bestimmter Kategorien, so besteht die Möglichkeit, diese in einer Favoritenliste zu speichern – Sie erhalten dann automatisch eine E-Mail vom System, wenn neue Textangebote zu Ihrer favorisierten Themenkategorie eingestellt wurden. Nach erfolgreich abgeschlossener Transaktion steht Ihnen der Text unter „Textangebote ? Gekaufte Texte“ zeitlich unbegrenzt zur Verfügung.
Was ist das Qualitätsmanagement von Pagecontent.de?
Das Qualitätsmanagement (QM) von Pagecontent.de ist ein interner Pool erfahrener und erprobter Korrektoren, die zwischen Angebotserstellung und Angebotsfreischaltung Sorge dafür tragen, dass sämtliche Textangebote sowohl unseren eigenen wie auch den branchenüblichen Standards genügen und angemessen in der Preisvorstellung ausfallen. Abhängig von der Qualitätsstufe, in der ein TA eingestellt werden soll, werden daher sowohl Rechtschreibung, Grammatik und Schreibstil überprüft wie auch formelle und strukturelle Anforderungen sowie ein angemessenes Verhältnis zwischen Qualität und Preis. Erst, wenn alle Faktoren unserem strengen Kritierienkatalog entsprechen, wird ein Textangebot auch wirklich zum Verkauf freigeschaltet. Dadurch versuchen wir zu gewährleisten, dass Sie als Kunde sicher sein können, ein ideales Preis-Leistungs-Verhältnis auch im Rahmen freier Texte zu erhalten.

 

Allgemeines:
Was bedeutet Unique Content?
Unique Content ist Englisch für „einzigartiger Inhalt“ und steht für einen Text, der frei von Rechten Dritter ist, also sowohl in Gänze wie auch in Teilen kein zweites Mal existiert. Als Maßstab hierfür werden 3 oder mehr aufeinander folgende identische Wörter gewertet. Das Gegenteil vom Unique Content ist der Duplicate Content, auch Plagiat genannt.
Warum müssen Texte, die ich kaufe/beauftrage einzigartig sein?
Content sollte aus zweierlei Gründen unique sein:

- Sämtliche Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Co. erkennen mehrfache Inhalte im Internet und schließen diese bei ihren Suchergebnissen meist aus. So werden Seiten mit Inhalten, die bereits irgendwo im Netz existieren, kaum oder gar nicht durch eine Suchmaschine gelistet. Die Folge: Ihr gekaufter Text ist nicht konkurrenzfähig und somit nahezu wertlos.

- Wird ein Text verkauft, so überträgt der Autor sämtliche Rechte (Nutzungs- und Verwertungsrechte) vollumfänglich an Sie. Das ist aber natürlich nur dann möglich, wenn der Autor selbst auch wirklich sämtliche Rechte am Text besaß, bzw. kein Dritter ebenfalls Rechte am Text oder Teilen eines Artikels besitzt. Doppeln sich Inhalte mit denen anderer Texte, ist das nicht mehr zweifelsfrei gegeben ? der Autor begeht u.U. eine Urheberrechtsverletzung und folglich auch Sie, wenn Sie die urheberrechtlich geschützten Passagen verwenden.
Woher weiß ich, ob mein Text auch wirklich unique ist?
Texte/Artikel, die über Pagecontent.de verkauft/gekauft werden, sei es im Rahmen von Textaufträgen oder als Textangebot, werden vorab vom System einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen. Diese basiert auf namhaften und professionellen Softwarelösungen wie bspw. Copyscape und greift automatisch, sobald ein Artikel durch das System geht. Wird Duplicate Content erkannt, kann ein Text durch den Autor nicht final eingereicht, sondern muss überarbeitet werden ? Texte, die Sie als Kunde erhalten, sind demnach geprüft und für einzigartig befunden worden. Da es sich jedoch um eine automatisierte Methode handelt, und aufgrund der immensen Masse an Texten im Internet, ist die Plagiatsprüfung zwar sehr sicher, aber keineswegs ausnahmslos fehlerfrei. Wir empfehlen daher allen Kunden, vor Abnahme eines Textes selbst eine Plagiatsprüfung durchzuführen. Dies kann anhand ähnlicher Softwarelösungen geschehen oder auch in Form von Textauszügen via bspw. Googlesuche.

Bedenken Sie bitte auch, dass die Plagiatsprüfung lediglich Online-Inhalte prüfen kann, Printmedien sind hiervon also kategorisch ausgeschlossen. Darüber hinaus handelt es sich um einen unverbindlichen, freiwilligen und kostenlosen Service seitens Pagecontent, eine Rechtsverbindlichkeit ist ausgeschlossen. Die alleine Verantwortung an Text und Inhalt trägt stets der jeweilige Autor.
Duplicate Content – Ausnahmen
Nicht immer ist ein Plagiat auch wirklich ein Plagiat. Die meisten Prüfungen stützen sich auf 3 oder mehr aufeinander folgende identische Worte – das kann also bereits bei längeren Eigennamen der Fall sein, bei Fachbegriffen und natürlich auch bei Zitaten. Derlei Fälle sind in aller Regel selbstverständlich kein Plagiat und werden von Suchmaschinen auch nicht geahndet, können im Einzelfall aber dennoch durch die Plagiatsprüfung blockiert werden. Ist dies der Fall, oder wissen Sie bereits vor Auftragserstellung, dass dieser Fall eintreten könnte (bspw. immer dann, wenn bestimmte Passagen einfach dringend 1:1 übernommen werden müssen, aus welchen Gründen auch immer), kontaktieren Sie bitte den Support und informieren Sie auch den betreffenden Autor, damit es beim Einreichen dieser Artikel keine Verzögerungen und unnötige Probleme gibt.
Was sind Keywords und was bedeutet Keyworddichte?
Keywords sind wichtige Schlüsselwörter innerhalb Ihres Artikels, über die Ihr Text durch Suchmaschinen gefunden wird. Diese Keywords entsprechen in der Regel den gängigen Suchanfragen bei Google und Co. Sofern ein Artikel nicht ausschließlich zu einem ganz bestimmten Schlüsselwort gefunden werden soll (bspw. anstatt zum Oberthema zum dazugehörigen Unternehmen, oder gar einem völlig themenfremden Begriff), ergeben sich durch die Arbeit erfahrener Autoren natürliche Keywords bereits beim Schreiben und von ganz alleine ? eine Keywordvorgabe ist dann oft gar nicht notwendig. Da die falsche Verwendung von KW´s auch negative Auswirkung innerhalb von Suchmaschinenergebnissen haben kann, überlassen Sie die Keywordrecherche bitte im Zweifel vorher einem Fachmann.
Wie kontaktiere ich den Support von Pagecontent?
Um den Support von Pagecontent.de zu kontaktieren, benutzen Sie am besten unser Online-Kontaktformular unter http://www.pagecontent.de/contact In Ausnahmefällen, bei komplexeren Problemen oder größeren Aufträgen/Anfragen, sind wir auch telefonisch für Sie erreichbar. Die Telefonnummer hierfür finden Sie in unserem Impressum. In 90% aller Fälle genügt allerdings eine schriftliche Kontaktaufnahme. Formulieren Sie Ihre Anfrage möglichst umfangreich und präzise, aber prägnant, damit wir Ihnen möglichst zielsicher antworten können.
Umsatzsteuerausweis nach §19 möglich?
Sofern Sie als Unternehmer umsatzsteuerpflichtig sind, können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „Account ? Persönliche Daten“ Ihre Umsatzsteuer-ID oder Steuernummer eintragen. Sie wird dann mit jeder Rechnung ausgewiesen.
Welche Voraussetzungen müssen in Auftrag gegebene Texte/Artikel erfüllen?
Häufig stellt sich die Frage, welche Anforderungen an einen bestimmten Text überhaupt gestellt werden müssen, unabhängig von den persönlichen Wünschen, die Sie als Kunde an einen Artikel richten. Dies sind meist Branchenstandards für ganz bestimmte Textarten und beziehen sich auf Faktoren wie Tonalität, Struktur/Layout oder auch das Sprachniveau. Eine Pressemitteilung muss anders verfasst werden als ein Blogartikel und der redaktionelle Kommentar liest sich anders als die Fachpublikation. Autoren der hohen Qualitätsstufen sind in der Regel erprobt im Umgang mit dieser Vielzahl an Textarten und deren Spezifikationen. Dennoch ist es für beide Parteien wichtig, diese Anforderungen zu kennen. Eine ausführliche Beschreibung der Anforderungen an bestimmte Texte und Textarten finden Sie hier: Informationen zu Textarten
Passwort vergessen ? Was nun?
Über den Link „Passwort vergessen“ unterhalb des Loginfeldes haben Sie die Möglichkeit, durch Eingabe der E-Mail-Adresse, mit der Sie sich auf Pagecontent.de registriert haben, Ihr Passwort zurückzusetzen. Sie erhalten dann eine E-Mail mit Ihren neuen Zugangsdaten, mit denen Sie sich wieder bei uns einloggen können. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, das neu generierte Passwort direkt wieder durch ein eigenes zu ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir weder telefonisch noch per E-Mail Auskünftige über Passwörter geben können.
Darf ich meinen Nicknamen ändern?
Nein. Ihr Nickname ist Ihre Visitenkarte auf Pagecontent.de und kann daher nicht geändert werden.
Trusted Shop – Bewertung
Im Anschluss an jede Auszahlungsanforderung werden Sie von unserem System gebeten, eine Bewertung auf dem unabhängigen Portal Trusted Shop zu hinterlegen. Diese Bewertung ist für Sie optional. Wir möchten Sie allerdings bitten, bei Ihrer Bewertung stets neutral und objektiv zu bleiben.